Archive for the 'Yahoo' Category

Wird Yahoo! gierig?

18. Dezember 2007 Author: seometrie

Als versierter Webseiten-Optimierer ist man ja so einiges gewöhnt, wo und wie aus Webseiten noch die letzen Cents an Werbeeinahmen gequetscht werden. Aber im Rahmen unserer Arbeit sind wir auf ein interessantes Phänomen gestoßen. Wie es nach unseren Recherchen erscheint, hat der Suchmaschinen-Betreiber einen neuen versteckten Weg gefunden, noch mehr Geld aus den Ergebnissen seiner Suchmaschine zu ziehen.

Neben den ordentlich als bezahlte Anzeigen gekennzeichneten Sponsorenlinks oben auf der Suchergebnis-Seite und bezahlten Anzeigen in einer eigenen Spalte lenkt Yahoo! auch die Klicks auf die Treffer der Suche erst einmal über andere Server weiter. Und da wird es dann wirklich interessant!

Niemand wird Yahoo! verwehren, die einzelnen Klicks der Nutzer zu zählen und das über einen entsprechenden Tracking- Server zu verfolgen und dokumentieren. Aber was hat denn ein Service wie „zanox ppc“ , der Geld für einzelne Klicks an Webmaster ausschüttet, mit dem Klick auf ein harmloses organisches Suchergebnis verloren?

Sucht man beispielsweise nach den Suchbegriffen „Auto“, „Handy“, „Urlaub“ oder „Reisen“, findet man in den Top-Suchergebnispositionen von Yahoo! etliche Partnerprogrammlinks. Diese sind zwar über mehrere Weiterleitungen versteckt, jedoch verraten gleiche Kundennummern bei unterschiedlichen Suchergebnissen oder die Bezeichnungen „ppc“ für „pay per click“, woher der Wind weht.

Sie glauben das nicht? Hier einige Beispiele:

Yahoo Anzeigen Affiliate

Statt vom Suchergebnis, dass die Seite von Travelchannel als besten Treffer ausgibt, direkt zu „www.travelchannel.de“ geleitet zu werden, linkt Yahoo! auf die URL

http://partners.webmasterplan.com/click.asp?ref=302541&site=3137&type=text&tnb=0

Der gleiche Kunde des Webmasterplan.com-Affiliateprogramms verdient auch an dem Klick auf das Suchergebnis zu dem Keyword „Auto“, das nicht wie versprochen auf „www.mobile.de“, sondern direkt zu folgender Seite verlinkt:

http://partners.webmasterplan.com/click.asp?ref=302541&site=3317&subid=&type=text&tnb=17&diurl=http%3A//adfarm.mediaplex.com/ad/ck/4284-22209-3266-235%3Fmpre%3Dhttp%253A//www.mobile.de/

Bei einem Suchergebnis, dass unter dem Suchbegriff „Reisen“ auf www.expedia.de führen soll, wird bei dem Keyword „Reisen“ auf folgende Seite verwiesen:

http://www.zanox-affiliate.de/ppc/?3008735C32866523T

Den Affiliate-Teilnehmer, dessen Konto dies füllt, wird sich sehr darüber freuen.

Nur stellt sich die entscheidende Frage, wozu ein solcher Aufwand, wenn nicht finanzielle Interessen dahinter stehen. Und wem gehören die Konten, die von der Freundlichkeit Yahoo!s profitieren?

Und weitergedacht, ist es denn dann nicht von Vorteil für einen Suchmaschinebetreiber, wenn gerade die Links, die mit seinem „pay per click“-Konto verbunden sind, weiter oben in den Trefferlisten landen und so häufiger geklickt und umso lukrativer werden?

Und sind die Webseitenbetreiber denn informiert, dass sie für die Links aus sonst kostenfreien Suchergebnissen nun weiteres Geld, nun an Werbepartner, die ihnen sonst anderweitig Klicks zum Beispiel über Bannerwerbung verschaffen sollen, zahlen? Man möchte doch wissen, beim wem man wofür zahlt….

Screenshots der http-Header mit entsprechenden Referer:

expedia.de:

#3

travelchannel.de:

#2

mobile.de:

#1

Screenshot einer solchen Anzeige innerhalb der organischen Suchergebnisse:SERP Auto

Siehe dazu auch den Blogbeitrag von Simon